„Jägerinnen“

 

Die Jägerinnen erkunden die Rieser Straußenfarm

in Hohenaltheim bei Nördlingen

 

 

 

 

Am Sonntag, den 27.05.2018 trafen wir uns bei strahlendem Sonnenschein und ganz schön hohen Temperaturen bei der Familie Gayer in Hohenaltheim. 16 Erwachsene und 4 Kinder warteten gespannt darauf, was uns der Besitzer Herr Leonhard Gayer über diese bei uns doch recht außergewöhnlichen Zuchttiere zu berichten hatte.

 

Aus der verabredeten Stunde wurden Ruckzuck 2,5 Stunden, die wie im Flug vergingen. Herr Gayer versteht es, seine Zuhörer echt in den Bann zu ziehen und glänzt mit unheimlichen Wissen über die Lebensweise, Ursprung, Aufzucht, Futter und dem Verhalten dieser doch sehr imposanten Vögel, die es schon bei den Dinosauriern gegeben hat.

 

Zuerst waren wir eine Zeit lang direkt am Gehege und konnten die neugierigen Strauße aus der Nähe beobachten.

 

Anschließend wurden wir noch eingeladen, den Hof der Gayers für die Aufzucht der Jungtiere samt Kükenstall und „Zerwirkraum“ zu besichtigen.

 

Zum Schluss präsentierte Herr Gayer uns noch die diversen Produkte, die direkt bei Ihnen bezogen werden können. Dazu gehören natürlich neben feinstem vakuumierten Fleisch auch Straußeneier („volle“ und auch ausgeblasene), Straußenfrischeinudeln, Staubwedel, diverse handgemachte Lederwaren wie Handtaschen, Gürtel und Geldbörsen. Auch Kosmetikprodukte mit Straußenöl (alle natürlich vom Chef und seiner Frau persönlich getestet) wie Cremes, Handcremes und Seifen und natürlich auch die begehrten Straußenfedern.

 

Ein Besuch, der sich allemal sehr gelohnt hat und alle Besucher waren sichtlich begeistert und ein Teil davon ließ den Nachmittag noch in Eisbrunn ausklingen.

 

 

U.B.