Schulung zur Verkehrssicherung bei Treib- und Drückjagden



Vor über 50 interessierten Jägern und Revierinhabern aus dem Landkreis Donau-Ries hielt Polizist und Jäger Anton Peter eine Schulung zur Verkehrssicherung bei Treib- und Drückjagden.


Er berichtete über Gefahren, Verkehrsunfälle, deren Ursachen und wie man Risiken aus dem Weg bzw. diese zumindest minimieren kann. Mit den Anwesenden diskutiert wurde die Planung von Gesellschaftsjagden und Vorkehrungen die getroffen werden können um sich, Verkehrsteilnehmer, Jäger und auch die teilnehmenden Jagdhunde zu schützen. Insbesondere die Verantwortung und evtl. Haftung des Jagdleiters wurde immer wieder thematisiert. Mit seinen Hinweisen und Tipps aus seiner jagdlichen und polizeilichen Praxis gelang es Anton Peter die aufmerksamen Zuhörer für die Wichtigkeit dieses Themas zu sensibilisieren.

 

R.O.