Kormoran – Gemeinsame Vergrämung / Gemeinsames Essen

 

 

 

Die Fischereigenossenschaft Schwäbische Donau, unter der Federführung von Günter Stiefvater, Hubert Bayer und Leonhard Reiter, lud auch dieses Jahr die Jäger als Anerkennung für die „Kormoranvergrämung“ in den Lutmayr’schen Stadel nach Gremheim ein. Hubert Bayer und Leonhard Reiter begrüßten im voll besetzten Stadel die Jägerinnen, Jäger, Fischerinnen und Fischer. Der Kormoranbeauftragte der Kreisjägervereinigung Dillingen Hubert Bayer, bedankte sich für die Einladung und stellte die Jagderfolge in Zahlen dar."Diese Meeresvögel haben einen hohen Nahrungsmittelbedarf und jeder vertilgt jährlich rund 170 Kilogramm Fische, ein schmerzlicher Schaden für den Fischbestand in den Gewässern, aber auch für den Artenschutz und natürlich die Fischer."

 

Günter Stiefvater gab dieses Jahr den Staffelstab an Günther Ruck weiter. Dies war Anlass für Leonhard Reiter die Leistungen von Günter Stiefvater mit einem Dr. hon. Corax Corax zu würdigen.

 

Aber auch seinen Nachfolger nahm er in die Pflicht - wie die Bilder beweisen.

 

Bei Speis und Trank tauschten sich Jäger und Fischer aus und manches Erlebnis wurde zum Besten gegeben.

 

Ein gemütlicher Abend bei reichlicher Kalorienzufuhr und launigen Gesprächen war das Ergebnis.

 

Wir freuen uns auf nächstes Jahr. Den Organisatoren Waidmanns und Petri Dank für die Einladung.

 

 

R.O.