Jäger bringen ein Stück Natur ins Klassenzimmer



 

Hegeringleiter Otto Wippich und Jägervorsitzender Robert Oberfrank, sowie Jagdhund Vinzenz waren zur Kalenderübergabe an der Johannes-Bayer-Grundschule in Rain. Auch in vielen anderen Schulen im Donau-Ries wurden von den zuständigen Hegeringleitern Kalender übergeben.

Der Bayerische Jagdverband (BJV) hat gemeinsam mit dem Landesfischereiverband Bayern auch heuer wieder den Schulkalender „Wald, Wild und Wasser“ herausgegeben. Das Jahresthema 2021: „Tiere in der Feldflur“. Im Kalender 2021 dreht sich alles um Tiere, die in unserer Feldflur leben - zwischen Mais-und Getreidefeldern, Rüben und Raps.

 Beeindruckende Tierfotos und lehrreiche Geschichten bringen spannende Naturereignisse ins Klassenzimmer berichtet Jägervorstand Robert Oberfrank vom Jagdverband Donauwörth. So erfahren die Kinder, wieso die Wiesenhummelkönigin schon im August auf die Suche nach einem Winterquartier geht, wie sich Rebhuhn-Eltern die Betreuung ihrer bis zu 15 Küken gleichberechtigt teilen oder warum sich der Steinbeisser gerne bis zum Kopf in den Sand eingräbt. Mit den Kalenderbildern lernen die Kinder ihre heimische Natur, die Tiere in der Feldflur und die Bewohner der Gewässer kennen. Acht Monatsbilder entführen in die Feldflur auf Entdeckungsreise entlang von Hecken und Wassergräben, Feldrainen und Wegrändern, auf Wiesen, in Brachland-Streifen und Wildäckern. Dort wohnen Rebhuhn und Neuntöter, Wiesenweihe und Iltis, Feldhase und Feldhamster und die Wiesenhummel. Das Wildschwein zieht mit seiner Familie durch den Auwald und die Rehgeiß hat es mit ihrem Nachwuchs sogar auf die Titelseite des Kalenders geschafft. Vier Monatsbilder zeigen Fische mit klangvollen Namen wie das Moderlieschen, den Steinbeißer, den Aitel oder die Karausche. Hegeringleiter Otto Wippich führt weiter aus: „Die schönen Bilder erklären den Kindern auf spielerische Weise, was es für Tiere gibt und wie wichtig es ist, die Tiere in Feld und Wasser zu schützen.“

 

Der Schulkalender ist seit Jahren eine gefragte Unterrichtshilfe an bayerischen Schulen. Damit hat der Kalender schon Millionen von Kindern erreicht. Eine wahre Erfolgsgeschichte im Bereich der Umweltbildung, die seit über 30 Jahren der Zusammenarbeit von Jägern, Fischern und Lehrern zu verdanken ist.

R.O.