Verbandsjugendprüfung (VJP)

11. April 2021

 

 

Nur unter stark veränderte Bedingungen in Zeiten der Corona-Pandemie konnte unsere VJP abgehalten werden. Angefangen von den Hygiene-Richtlinien bis zur Versendung der gesetzlichen Auflagen an die Teilnehmer erleichterte die ohnehin anspruchsvolle Organisation nicht.

 

Das gemeinsame Treffen in der Früh im Suchen Lokal, konnte nicht stattfinden. Die einzelnen Prüfungsgruppen mussten sich direkt im Feld treffen, um die Personenzahl einzuschränken, auch Gäste waren nicht erlaubt. Nach der Prüfung mussten die Hundeführer im Feld verabschiedet werden, da die Preisverleihung im geselligen Rahmen nicht stattfinden konnte.

 

Trotz allem und den sehr guten Hasenbesätzen, auch Rebhühner konnten in den Revieren bestätigt werden, wurden alle Hunde durchgeprüft und konnten die Prüfung bestehen

 

Der Verein bedankt sich bei den Revierinhabern und Revierführer von Lauterbach, Oberndorf, Eggelstetten und Pfaffenhofen und hoffen, dass Sie weiterhin Ihre Reviere für die Hundearbeit zur Verfügung stellen. Nicht zuletzt auch mein Dank an die Richterkollegen die wieder einen Sonntag geopfert haben.

 

WL