Kreisgruppenschießen 2022

 



Dem Leitbild der bayerischen Jäger ist zu entnehmen:


Wir erhalten unsere handwerklichen Fähigkeiten und unsere Schießfertigkeit durch Dem Leitbild der bayerischen Jäger ist zu entnehmen:


Wir erhalten unsere handwerklichen Fähigkeiten und unsere Schießfertigkeit durch laufendes Üben.

 

Rund 40 Jägerinnen und Jäger des Jagdverbandes Donauwörth konnten in den verschiedenen jagdlichen Disziplinen ihr Können unter Beweis stellen.

 

-       Laufender Keiler

-       Stehend angestrichen, sitzend aufgelegt, frei stehend mit der Kugel

-       Bunte Serie beim Schrotschuss

 

Manche nutzten auch die Gelegenheit Gewehre Probe zu schießen bzw. die Trefferlage zu kontrollieren, oder sogar einzuschießen.

 

Andere suchten den Wettbewerb mit Gleichgesinnten – und es wurde auch das ein oder andere Bier „rausgeschossen“.

 

Wohl einmalig dürfte die anschließende Verlosung sein, so Vorstand Oberfrank. Ob beispielsweise ein Hemd, hochwertige Messer, Marken-Cappies oder eine Jagdeinladung. Kommentare der Teilnehmer: „ein gemütlicher Nachmittag“ oder „ich finds super, hat sich rentiert“.

 

Die Hauptpreise gingen dieses Jahr an Armin von Gaisberg, Konstantin Sieber, Uros Kavran und Severi Tiikkainen.

 

Viel Spaß und Freude bzw. Erfolg damit.  

 

Den mittigsten Schuss auf die 100 m Gamsscheibe, und somit einen Pokal gewann dieses Jahr Martin Lindermair. 

 

Den Organisatoren und Veranstaltern rund um Albert Reiner ein recht herzlicher Waidmanns Dank für die große Mühe.

 

Herzlichen Dank an alle Spender und Firmen der Preise, angefangen von Wieselwippbrettfalle über Cortenstahl Skulptur und Jagdmesser.

 

 

R.O.